Neuenbeken

In Neuenbeken erfolgte zunächst der komplette Abbau der gesamten Orgel. Anschließend wurden die Spielanlage, das Pfeifenwerk und das Gehäuse restauriert. Schließlich wurde die Orgel noch nachintoniert. 

Disposition

I. Manual, HAUPTWERK, C - f'''

01. BORDUN 16'
02. PRINCIPAL 8'
03. GEDACKT 8'
04. VIOLA DA GAMBA 8'
05. OCTAV 4'
06. GEDACKTFLÖTE 4'
07. QUINTE 2 2/3'
08. SUPEROCTAV 2'
09. MIXTUR IV 1 1/3'
10. TROMPETE 8'

PEDALWERK, C - c'

16. SUBBASS 16'
17. OCTAVBASS 8'
18. POSAUNE 16'

II. Manual, UNTERWERK, C - f'''

11. GEDACKT 8'
12. SALICIONAL 8'
13. FLAUTE TRAVERSE 4'
14. PRINCIPAL 2'
15. ZIMBEL III 1'

Views